Neue Blutverdünner vs. Marcumar

Themen rund ums das Marfan-Syndrom, die nicht in obige Foren passen.
Antworten
adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Neue Blutverdünner vs. Marcumar

Beitrag von adminmarfan » 30 Apr 2014 12:53

Hallo zusammen,

mein Sohn hatte vor kurzem seine 3. TIA (Schlaganfall, bei dem sich die Symptome innerhalb 24 Std. zurückbilden.) Wurde wahrscheinlich durch Vorhofflimmern ausgelöst. Jetzt wollen die Ärzte einen Blutverdünner geben. Die Frage ist nur: Marcumar oder einen der 3 neuen Blutverdünner. Hat jemand gute/schlechte Erfahrung mit einem der Medikamente gehabt? Bisher hat er Aspirin protect 100 genommen. Wir würden uns sehr über Antworten freuen!



Herzliche Grüße

Janni

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Beitrag von adminmarfan » 30 Apr 2014 12:53

Hallo Janni,
wie alt ist dein Sohn?
Es ist schon ein Unterschied, ob es sich hier um ein Kind handelt oder einen Erwachsenen?

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Beitrag von adminmarfan » 30 Apr 2014 12:53

Hi Gismo001,
mein Sohn ist 25 - also Erwachsener.

LG Janni

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Beitrag von adminmarfan » 30 Apr 2014 12:53

Haben die Ärzte eine Empfehlung ausgesprochen? Gerne werden Medikamente verschrieben, die schon lange auf dem Markt sind. Ob die neuen Medikamente mit anderen Medikamente verträglich sind, wäre auch wichtig zu wissen. Bei neuen Medikamenten gibt es oft nicht ausreichende Erfahrungswerte.
Soll er den Blutverdünner auf Dauer nehmen?

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Beitrag von adminmarfan » 30 Apr 2014 12:53

Hallo,
seit 3 Tagen nimmt er jetzt Xarelto, einen der neuen Blutverdünner. Soll den Vorteil haben, nicht dauernd seinen INR messen zu müssen. Durch häufigeres Vorhofflimmern und dadurch auch die Bereitschaft, kleine Blutgerinnsel zu bilden, ist schon angedacht, den Blutverdünner dauerhaft zu nehmen. Mal hoffen, dass alles gut geht !!!

Viele Grüße Janni

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Beitrag von adminmarfan » 30 Apr 2014 12:53

Was denn für Vorteile? - Bei Marcumar gehe ich auch nur 1x/Jahr zur Blutentnahme. Und weiss noch nicht mal den Wert.
Wenn was nicht stimmt, wenn ich michunwohl fühle, dann merke ich das schon.
Also nicht verrückt machen lassen.

Antworten