MRT und metallimplantate

Themen rund ums das Marfan-Syndrom, die nicht in obige Foren passen.
Antworten
adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

MRT und metallimplantate

Beitrag von adminmarfan » 20 Mär 2012 20:26

hi,

da ich metallimplantate im rücken habe, sagte man mir seit jahren: Bloß kein MRT! nun meinte meine kardiologin, dass ich das ruhig machen könne, das wäre wohl für manche patienten auch eher angenehm (warm). ein CT ist halt auch einfach sehr strahlenbelastend. nun ist meine frage, ob ich diesem plötzlichen sinneswandel vertrauen kann und ob jemand von euch schon MRT mit metallimplantaten machen ließ?!

LG!

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

RE: MRT und metallimplantate

Beitrag von adminmarfan » 20 Mär 2012 20:26

Frag doch mal bei denen nach, die dir die Implantate rein gemacht haben.

Ich habe Metall am Brustkorb durch die Aorten-Op und mich hat man bei einem MRT-Termin auch erst einmal nach Hause geschickt und durfte erst mit einer Bescheinigung wieder kommen.

Seitdem war ich 2 mal im MRT und alles ging gut. Mir war zwar erst ein wenig komisch bei der ganzen Sache, doch man sagte mir, dass es immer darauf ankommt, wo das Metall wäre und aus welchem Material es ist.

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Beitrag von adminmarfan » 20 Mär 2012 20:26

Hallo,

meine Tochter hat Metall im Rücken wegen einer Wirbelsäulenversteifung.
Es ist ganz entscheidend welches Material genau verwendet wurde.
Frag doch erst einmal in der Klinik nach, die das Material implantiert hat. Die können dir eventuell was über die Zusammensetzung des Metalls sagen.
Oder dir eine Nummer und den Hersteller sagen bei dem du dich dann informieren kannst.
Ich würde meiner Tochter nicht auf gut Glück ein MRT zumuten weil es da auch zu ganz unangenehmen Gefühlen kommen kann.

Antworten