Seite 2 von 2

RE: Reiten mit Marfan

Verfasst: 30 Aug 2010 19:05
von adminmarfan
Hallo Hans,
meine Tochter ist 6 und sitzt seit 2 Jahren einmal wöchentlich auf dem Pony. Der Kardiologe/ Marfansprechstunde und auch Orthopäde hatten uns das empfohlen. Bei ihr sind die Augen aber noch unauffällig. Ich denke es hängt sicherlich auch vom Befund am Herzen ab. Wir sind sehr froh das sie momentan reiten darf , denn es hat ihr bisher viel für ihre körperliche und vorallem psych.Entwicklung gebracht.
herzliche Grüße,
Malati

Verfasst: 30 Aug 2010 19:05
von adminmarfan
Hallo,

meine Tochter und ich haben Marfan - und ein Pferd. Das heißt wir reoiten beide und das ziemlich oft. Manche Ärzte sehen es nicht so gerne, andere meinen, solange man nicht Profispringer sein will, ist es ok. Ausreiten und Dressur sei erlaubt! ???
lg

Verfasst: 30 Aug 2010 19:05
von adminmarfan
Hallo rikki,
sicherlich kommt es auch darauf an, wie stark das Marfan-Syndrom ausgeprägt ist, ob reiten erlaubt oder nicht erlaubt ist. Zur Sicherheit würde ich Augenarzt oder Kardiologe darauf ansprechen.
Ich denke, dass das größte Problem die Stürze sind, bei denen sich schon auch mal eine Netzhaut ablösen könnte (ist meiner Schwester passiert, die nur am Strand auf Steinen ausgerutscht ist). Also du siehst, man muss das Risiko auch für sich selbst abwägen.
Ich bin jedenfalls gerne + ohne Bedenken geritten + auch die Stürze haben mir zum Glück nichts gemacht.
LG von Dani