Sport-Badminton

Grenzen, Chancen, Möglichkeiten
Antworten
adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Sport-Badminton

Beitrag von adminmarfan » 15 Sep 2006 12:14

Also ich spiele in der Mittagsfreizeit bei mir in der Schule ( Ganztagsgym.) momentan mal wieder Badminton.Habe anfang dieses Schuljahres auch mal HipHop tanzen ausprobiert aber habe dann gemerkt dass es mir zwar Spaß macht,aber nicht auf dauer.Also bin ich doch wieder zu Badminton gewechselt,was ich jetzt regelmäßig Mittwochs für knapp 1 Stunde spiele-es macht Spaß und wenn die Anstrengung zu groß werden sollte kann man sich ja immer an die seite setzten <<< das Bedürfnis hab ich eigentlich noch nie gehabt- bin ganz fit dafür dass ich vom schulsport befreit bin und auch sonst außer mit dem fahrrad zur Schule zu fahren kein Sport betreibe.

lg Nadine

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

RE: Sport-Badminton

Beitrag von adminmarfan » 15 Sep 2006 12:14

Hallo,
ich habe früher im Verwaltungssport Badminton gespielt. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Leider hatte ich sehr rasch immer einen purpur-roten Kopf, so als wenn mir der gleich explodiert. Damals wusste ich noch nicht, wie umfangreich MFS ist. Jetzt bin ich vorsichtiger. Auch wenn Du noch nichts spürst, achte auf Deine Gesichtsfarbe :D.

Grüßle Minna

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Beitrag von adminmarfan » 15 Sep 2006 12:14

Hi,

ich spiele auch Badminton aber auch Tischtennis und Tennis. Ab und zu auch Basketball. Habe schon immer gerne Sport getrieben, aber nun kann ich nicht mehr so viel rennen, deshalb sind die genannten Sportarten auch ganz gut, weil sie immer nur kurze sportliche aktivität verlangen und es immer kurze Auszeiten gibt. Wäre beim Fussball oder so ja nicht.

Man muss aber wissen wann Schluss ist oder wann es überhaupt nicht geht. Manchmal hab ich voll Lust zu spielen aber der Körper sagt nö. Muss man dann akzeptieren. Aber ansich find ich es wichtig, soweit es geht, sport zu betreiben.

Mein Bruder ist 2001 an Marfan gestorben und ich war danach richtig verunsichert, weil die ganze MS dann erst herauskam. Ab da hatte ich nichts mehr gemacht, aus Angst vor dem was meinem Bruder passiert ist. Nun ging es körperlich Berg ab. Es setzten vermehrt Kreislaufprobleme ein und Herzstolpern. Dann hab ich langsam wieder angefangen mit Fahrrad fahren ( bei uns im Ammerland sehr gut zu machen ) und es ging wieder besser mit dem Kreislauf.

Liebe Grüße Björn

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Beitrag von adminmarfan » 15 Sep 2006 12:14

Tischtennis hab ich auch mal ne ganze Weile gespielt,aber momentan gibt es für mich in der Schule keine wirkliche Herausforderung mehr und hab deswegen wieder aufgehört.

Antworten