Wann Ausweis beantragen?

Schwerbehindertenausweis - Vor- und Nachteile
adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Wann Ausweis beantragen?

Beitrag von adminmarfan » 24 Sep 2006 12:37

Mich würde interessieren, wann man den Schwerbehindertenausweis beantragt. Schon nach der Diagnose Marfan oder erst dann, wenn man im täglichen Leben wirklich eingeschränkt ist? Danke für Eure Antworten!

Katrin

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

RE: Wann Ausweis beantragen?

Beitrag von adminmarfan » 24 Sep 2006 12:37

Hallo Katrin,
M-Syndrom ist kein Kriterium einen Schwerbeschädigtenausweis zu beantragen bzw. diesen genehmigt zu bekommen.
Man bekommt nur einen S-Ausweis wenn man körperliche Einschränckungen hat. Nur die Diagnose allein ist keine Einschränckung.
Nichteinmal eine eventuelle Herzklappen OP muss kein Grund sein einen Grad der Behinderung von 50% zu erlangen. Entweder 40% und in den Widerspruch gehen oder man hat evtl. weitere OP`s bei dem man nach der Genesung einen Erhöhungsantrag beim Versorgungsamt stellt.

;)

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Hallo Christian,

Beitrag von adminmarfan » 24 Sep 2006 12:37

so wie Du das schreibst, hatte ich das eigentlich auch gedacht. Aber meine Hausärztin rät mir schon länger, den Ausweis zu beantragen, obwohl ich mich bisher weder krank noch eingeschränkt fühlte. Deswegen hatte mich mal interessiert, ob das zur Zeit überhaupt sinnvoll ist. Werde jetzt erst mal den weiteren Verlauf abwarten. Katrin

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Beitrag von adminmarfan » 24 Sep 2006 12:37

Ich habe meinen Ausweis seit 1991 und da hatte ich meine erste OP gerade ein Jahr hinter mir.
Habe starke Durchblutungsstörungen und nun schon 3 Herz OP`s hinter mir.

Vor 2 Jahren habe ich einen Verschlimmerungsantrag gestellt, aber den haben sie abgelehnt.

Die Herz OP`s die nach 1991 kamen zählen schon dazu. Alles was sonst noch dazu kommen mag sind auch schon in den Prozenten enthalten.

Also nur noch Kopf unter dem Arm tragen würde mich auf die 100 % bringen.

Dann nützt es mir nichts mehr

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

RE: Wann Ausweis beantragen?

Beitrag von adminmarfan » 24 Sep 2006 12:37

Hallo zusammen,

also mein Hausarzt hat mir bestimmt schon vor 6 Jahren empfohlen einen Schwerbehindertenausweis zu beantragen.
Bei mir hat die Diagnose Marfan Syndrom alleine allerdings auch nur für 30 % Schwerbehinderung gereicht.

Man kann sich allerdings vom Arbeitsamt mit einem 50% Schwerbehinderten gleichstellen lassen.
Man hat dann zwar nicht denselben Urlaubsanspruch wie ein 50% Schwerbehinderter aber man hat den selben Kündigungsschutz.

Sarah

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Beitrag von adminmarfan » 24 Sep 2006 12:37

und was habt ihr davon, dass ich euch als Behindert ausweisen lässt?

ich habe auch Marfan, aber ich will ein normales Leben führen und ich bin sicher keineswegs behindert. wenn mir jemand rät, dass ich doch einen schwerbehinderten-ausweis beantragen soll, dann wäre ich sehr gekränkt.

Man ist doch nicht behindert, nur weil man Marfan hat.

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Beitrag von adminmarfan » 24 Sep 2006 12:37

entfernt

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Ausweis bei Bewerbung

Beitrag von adminmarfan » 24 Sep 2006 12:37

Werte Zielgruppe,

als ich mich vor langer Zeit einmal um einen Ausbildungsplatz bewarb, gehörte eine Kopie meines Schwerbehindertenausweises zu den Bewerbungsunterlagen. Ich bekam den Platz trotzdem; vielleicht lag es an meinem herzerweichendem Lächeln. Grundsätzlich sollte man den Ausweis für die Abreitsplatzsuche in der Tat sparsam einsetzen. Beim Vorstellungsgespräch sollte man auf sein Handicap aber schon hinweisen. Wenn ich meinem Arbeitgeber verschwiegen hätte, daß ich konditionell angeschlagen bin, hätte der sich sonst wohl in einigen Situationen gewundert. Außerdem sind die fünf Tage Mehrurlaub, die mir spandiert werden, auch nicht so übel. In diesem Sinne.

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

was hab ich davon

Beitrag von adminmarfan » 24 Sep 2006 12:37

Hallo Sandra
Ich bin seit heute erst hir aber leider muß ich sagen dass einige den sin nicht verstehen was das heist Behindert zu sein. du Hast marfan, aber in welcher dimension es gibt so viele anteile die mann haben kann wer weis du hast vieleicht nur als beispiel schlockerlinsen. dann kann ich dich verstehen. aber wenn mann wie ich COPD, Aorten ersatz, Defeckte Kniegelenke,und noch einiges mehr hat, ist mann fro wenn man die grad der behinderung bekommt und nutzen kann. Ich habe zb. eine von 80 mit merkzeichen G dfür kann ich mir erstmal nichts kaufen aber anderseitz habe ich nur die hällfte an Strasensteuern bei normal 302 Euro macht dass schon was aus. wenn du dann wie ich in Harz 4 gerutscht bist ist es so dass du nicht jeden euro arbeit annehmen must. Wollen tu ich schon aber die die für mich auf mein Krankheitzbild passen. Lg manne

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Beitrag von adminmarfan » 24 Sep 2006 12:37

Hallo,
also ich hab den Ausweis auch! Mir geht es gut, ich bin nicht operiert und auch in nichts eingescränkt. Ich hab auf Anhieb 50% bekommen. Ich hab auch lange überlegt, denn behindert fühl ich mich nicht im Geringsten. Aber der Ausweis hat auch viele Vorteile. Der wichtigste ist, dass sie mich im öffentlichen Dienst nicht so leicht kündigen können. Und Marfan hab ich ja trotzdem, ob ich den Ausweis nun hab oder nicht.
lg
rikki

Antworten