Seite 1 von 1

Behindertenausweiß

Verfasst: 29 Aug 2006 12:31
von adminmarfan
Hey ^^°



Wer von euch hat so einen Ausweis? Findet ihr, dass es vorteilhaft ist oder eher mehr Nachteile mit sich bringt? Ist es ratsam einen solchen zu machen, wenn man ihn noch nicht hat?

Wieviel Prozent Behinderung habt ihr, wenn ihr einen solchen Ausweis besitzt?



Liebe Grüße

Syrena

Verfasst: 29 Aug 2006 12:31
von adminmarfan
Ich habe so einen Ausweis und habe 90 %. Da ich eh nicht mehr arbeiten darf, nützt es nicht so viel. Es sei denn du hast das "G" mit im Ausweis (steht für gehbehindert). Damit kannst du dann entweder günstiger eine Busfahrkarte bekommen, oder wenn du Auto fährst, Steuern sparen.
Außerdem kommst du günstiger in viele Veranstaltungen. Aber auch nicht in jede. Also mir bringt es etwas, dass ich die Fahrkarte bekomme. Ansonsten nichts.

RE: Behindertenausweiß

Verfasst: 29 Aug 2006 12:31
von adminmarfan
ich habe auch einen ausweiß und mußte schwer darum kämpfen,da ich aber arbeiten gehe ist es sehr wichtig für mich abgesichert zu sein.meine chefs wissen bescheid(habe 60%),habe einen steuerfreibetrag von monat.60€ und bekomme unterstützung von der rentenversicherung zum erhalt meines arbeitsplatzes.

RE: Behindertenausweiß

Verfasst: 29 Aug 2006 12:31
von adminmarfan
Hallo!!! In Deutschöand ist so ein Ausweis sehr nützlich, Einkommensteuerermäßigung( Freibetrag); Nahverkehrsbefreiung/ Ermäßigte Fahrscheine, Eintritt-Ermäßigung in verschiedenen Veranstaltungen( Kino, Schwimmbad,...) Ich denke man sollte einen haben, auch wichtig für Ausbildungs-/ Arbeitsplatz- Sicherung, hängen viele Gesetze und Richtlinen mit dran. Wenn man einen Anspruch hat , was natürlich erst geprüft und belegt werden muß.., dann habenn wir keine Probleme ihn zu benutzen.Wir ( mein Sohn und Ich), haben Beide 100% und G/aG, Rf, H,..B.Wir sehen den Ausweis als Ausgleich für die ganzen Termine die wir haben und einhalten müssen, " für die viele Fahrerei..

Behindertenausweis

Verfasst: 29 Aug 2006 12:31
von adminmarfan
Hallo, auch ich habe einen Schwerbehindertenausweis und bin heilfroh darüber. Bei meinen 80% mit "G" habe ich viele steuerliche Vorteile, was sich am Ende des Jahres bei der Einkommensteuer sehr postitiv auswirkt, ich kann in viele Veranstaltungen billigeren Eintritt bekommen (schon beim Kinogehen ist dies meistens möglich), die Fahrkarte für alle öffentlichen Verkehrsmittel 100km rund um den Wohnort kostet nur 60 Euro im Jahr (das ist nicht mal ein Tank Benzin heutzutage) und vor allem sind es im Jahr 5 URLAUBSTAGE mehr und ein Kündigungsschutz im Arbeitsleben,..... - ist also echt zu überlegen und ich kann ihn nur jedem empfehlen.

Es wird einem ja nicht gleich ein Stempel auf´s Hirn gedruckt auf dem steht "Vorsicht schwerbehindert" - wenn man ihn also nicht herzeigen will, dann muß man dies ja nicht machen.

Alles gute und kleiner Tipp: ich hab ihn damals mit Hilfe des VDK´s beantragt -was sehr sehr hilfreich war, denn die wissen einiges mehr was man reinschreiben muß,....

RE: Behindertenausweis

Verfasst: 29 Aug 2006 12:31
von adminmarfan
Habe mal eine Frage!Wie geht das mit diesen 5Tagen Urlaub zusätzlich.Muß ich das beim Arbeitgeber beantragen oder muß der Arbeitgeber den gleich mit zu rechnen,wenn er von mir darüber informiert wurde das ich einen Schwerbehindertenausweiß habe.
Vielen Dank

RE: Behindertenausweis

Verfasst: 29 Aug 2006 12:31
von adminmarfan
Die fünf Tage extra bekommt man ab 50 %. Ob das auch für Gleichgestellte, die weniger % haben aber als gleichgestellt anerkannt wurden (Arbeitsamt?), gilt weiß ich nicht.

RE: Behindertenausweiß

Verfasst: 29 Aug 2006 12:31
von adminmarfan
Ich habe meinen Ausweis seit Jahren. In der Zwischenzeit habe ich 80 und ein "G". Ich finde den Ausweis sehr nützlich, schon wegen dem Regionalverkehr. So fahre ich kostenlos (abgesehen von den 60 € im Jahr für die Jahresmarke) in der ganzen Region. Wenn man Zeit hat und gut plant kann man ihn auch für weite Strecken benutzen. Viele sind der meinung der Ausweis gilt nur auf den angegeben Strecken und im Umkreis von 50 KM, das ist aber falsch, er gilt auf allen Strecken der Verkehrsverbunde in ganz Deutschland. Man muss jedoch immer bei der Bahn nachfragen. Abgesehen von den Fahrkosten ist er sehr hilfreich bei der Steuer (Freibeträge) und eben für den Zusatzurlaub.

RE: Behindertenausweis

Verfasst: 29 Aug 2006 12:31
von adminmarfan
Original von pitti69
Habe mal eine Frage!Wie geht das mit diesen 5Tagen Urlaub zusätzlich.Muß ich das beim Arbeitgeber beantragen oder muß der Arbeitgeber den gleich mit zu rechnen,wenn er von mir darüber informiert wurde das ich einen Schwerbehindertenausweiß habe.
Vielen Dank
Hallo,
eigentlich muss der Arbeitgeber dir die 5 Tage sofort nach Vorlage des Ausweises anrechnen. Zu beachten ist an dieser Stelle, dass du die Zusatztage nicht mit in ein Kalenderjahr übernehmen kannst. Der Zusatzurlaub muss also immer im kalenderjahr verbraucht werden.
Grüße
edumo