Beta-Blocker bei Kindern

Kinder ab 6 Jahre
Antworten
adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Beta-Blocker bei Kindern

Beitrag von adminmarfan » 20 Okt 2011 07:56

Hallo,



unser Sohn ist 9 Jahre und muss nun Beta-Blocker nehmen. Wer hat Erfahrungen mit Beta-Blockern bei Kindern? Wie ist die Verträglichkeit? Wie stark sind die Nebenwirkungen?



Viele Grüße



Valti

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

RE: Beta-Blocker bei Kindern

Beitrag von adminmarfan » 20 Okt 2011 07:56

HAllo,

mein Sohn ist 11 Und hat etwa vom 2- 10 Geburtstag Betablocker (Metoprolol) genommen.
Er hat es immer super vertragen und dass es den Blutdruck ja eigentlich ganz schön nach unten zieht hat man ihm nicht angemerkt. Abends ist er schneller müde als seine Schwester, kann aber nicht sagen, ob es daran liegt.

Jetzt - nach seiner Aorten-OP- bekommt er Diovan.
mfg Karen

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

RE: Beta-Blocker bei Kindern

Beitrag von adminmarfan » 20 Okt 2011 07:56

Hallo Valti,
meine Tochter ist jetzt 7 und nimmt Dociton 10mg, seit 4 Jahren. Sie verträgt es gut. Abends ist sie müde und geht problemlos zu Bett. Manchmal, bei zuviel Hitze macht ihr der niedrige Blutdruck zu schaffen( aber alles im Rahmen). Sie nimmt nur morgens und abends das Dociton, eine dritte Tablette gibt ihr Blutdruck nicht her. Aber die Aorta ist noch im Grenzbereich und hält sich bisher so. Mein Sohn nimmt Betablocker seit 9 Jahren. Die Aorta ist aber trotzdem bei 4cm- seit 1 Jahr ca hat er nun LOsartan. Entweder gabs beim MRT einen Meßfehler oder aber das Losarten wirkt besser, denn vorher war die Aorta 4,3cm.
Vertragen hat auch er die Betablocker bisher gut.
Gruß, Malati

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

RE: Beta-Blocker bei Kindern

Beitrag von adminmarfan » 20 Okt 2011 07:56

Mein Sohn (6 Jahre) nimmt seit 1 Jahr 3 x täglich Dociton 10 mg. Er verträgt es sehr gut. Ist nur ein wenig blaß im Gesicht. Als wir mit dem Dociton angefangen sind, war er einige Zeit sehr müde, das hat sich jetzt aber gelegt.

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

RE: Beta-Blocker bei Kindern

Beitrag von adminmarfan » 20 Okt 2011 07:56

HalloMalati,

Wie alt ist Dein Sohn und warum wurde von Beta-Blockern auf Losatan umgestellt?

Gruß

Valti

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

RE: Beta-Blocker bei Kindern

Beitrag von adminmarfan » 20 Okt 2011 07:56

Hallo Valti,
die 4,3cm wurden per MRT mit 15 Jahren gemessen, darauf hin erfolgte die Umstellung auf Losartan. Jetzt, ein Jahr später sind´s 4cm. Deswegen fraglich Meßfehler( was ich mir nicht vorstellen kann, es ist ja kein Sono), oder Losartan wirkt.
lg, Malati

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

RE: Beta-Blocker bei Kindern

Beitrag von adminmarfan » 20 Okt 2011 07:56

Hallo Valti,
mein Sohn (grad 5 geworden) nimmt seit 2 Jahren Irbesartan ein (morgens) und seit einem Jahr zusätzlich den Betablocker Bisoprolol (abends). Er verträgt das auch ganz gut!
Hoffe, das wirkt! Die Erweiterung ist seit dem nur gering mehr geworden bzw. nach zusätzlicher BB-Einnahme sogar wieder etwas zurückgegangen. Evt Messfehler???!!!
LG

Antworten