Defendingkurs in der Schule

Kinder ab 6 Jahre
Antworten
adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Defendingkurs in der Schule

Beitrag von adminmarfan » 26 Mai 2007 08:12

Hallo,



habe auch mal wieder eine Frage: in der Schule meines Sohnes findet in 3 Wochen eine Defendingkurs statt. das ist ein Selbstbehauptungskurs mit Sicherheitstraining und es wird auch etwas Selbstverteidigung vermittelt. Nils trägt eine Oberkörperorthese und ich möchte nicht, dass der Kursleiter oder die anderen Kinder, wenn sie ihn am Oberkörper berühren sich erschrecken, da das Teil ja recht hart ist und vor ihm zurückschrecken.

Soll ich den Kursleiter anrufen und von dem Teil berichten oder sollen wir es die 4 Nachmittage weglassen, da es nicht "lebensnotwendig" ist.



mfg Karen

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Beitrag von adminmarfan » 26 Mai 2007 08:12

Ich würde da nach deinen Sohn gehen. Wenn´s ihn nicht stört, dann soll er es anlassen und du erklärst es. Denn wenn man die Orthese mal weglässt, dann finden die Kinder immer öfters einen Grund, sie nicht anzuziehen - kenn ich von meiner Tochter!
lg
rikki

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Karate muss ja nicht sein!

Beitrag von adminmarfan » 26 Mai 2007 08:12

Ich würde mein Kind nich daran teilnehmen lassen. Nicht wegen der Prothese sondern eher wegen der Gefahr von Erschütterungen die bei Kontaktsportarten auftreten. Und Karate ist ja mit einer der Kontaktsportarten schlechthin.

Nur mal ein Beispiel: Ich als Kind damals dürfte auch nie mit dem Kopf zuerst ins Wasser springen aufgrund der Erschütterungen und war vom Sportunterricht auch immer attestiert.

mfg
Christian

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

RE: Defendingkurs in der Schule

Beitrag von adminmarfan » 26 Mai 2007 08:12

Hallo,

der Defending-Kurs ist vorbei und er hat ohne Orthese teilgenommen. Denn mit Karate hat das nichts zu tun. Es geht hauptsächlich um Selbstbehauptung- heißt durch laute Worte den Gegenüber abzuweisen "Halt, lassen Sie mich in Ruhe, ich will das nicht, gehen Sie weg". So in der Art und im Notfall wird vors Schienbein getreten, oder eine Eztage höher.

mfg Karen

Antworten