Maßschuhe in NRW?

Skoliose, Trichterbrust, Skelett, Füße
Antworten
adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Maßschuhe in NRW?

Beitrag von adminmarfan » 27 Mai 2012 00:10

Ich habe Knick-Senk-Spreiz-Sichel- und Plattfüße in der Größe 45 mit der Breite eines Kinderfußes und bekomme seit über 10 Jahren Maßschuhe.

Da mein letzer Schuster gekündigt worden ist und ich ein wenig unzufrieden war, weil über die Jahre nie wieder ein neuer Leisten angefertigt worden ist hatte ich mich entschlossen den Schuster zu wechseln.

Da meine Krankenkasse die Schuhe pauschal bezahlt (Anfertigung des Leistens inbegriffen) hab ich nur schwer einen neuen finden können. Mir war es wichtig einen jungen Orthopädieschuhtechniker zu finden, da so jemand eher verstehen kann welche Schuhe eine junge Frau schön findet.

Nachdem ich endlich einen gefunden hatte, wurde dieser auch entlassen und ich mußte 7 Monate auf das Paar warten. Ich hatte bei der Anprobe direkt gesagt, dass diese mir zu eng seien, doch ich sollte die Schuhe erst einlaufen. Dieses versuchte ich auch und schon nach 2 Wochen konnte man deutlich an dem Fußabdruck erkennen, dass diese tatsächlich zu kurz waren.

Nun wurden mir neue angefertigt und ich bekam sie letzte Woche ausgeliefert. (nach 11 Monaten!) Und nun gibt es wieder Probleme. Der rechte Absatz ist viel zu hoch und der linke Fuß kippt nach innen.

Die Krankenkasse meinte nur ich dürfte dann ab Anfang Juli einen neuen Antrag stellen, jedoch müßte ich diese Schuhe abnehmen und hätte nur ein Recht auf Nachbesserung.

Ist doch echt ein Witz. Ich habe ja nicht zum ersten Mal Maßschuhe. Mir ist ja klar, dass solche Schuhe ein paar Wochen eingetragen werden müssen, aber man sollte doch damit laufen können.



Weiß jemand im Raum OWL oder NRW einen guten Orthopädieschuster?

Antworten