Erneute komplette Aortenbogen Ersatz.

Herz - Operation
Antworten
Alex
Beiträge: 2
Registriert: 11 Feb 2018 09:38

Erneute komplette Aortenbogen Ersatz.

Beitrag von Alex » 11 Feb 2018 10:41

Hallo, zusammen!
Möchte auch ich meine Geschichte mit Marfan Syndrom beschreiben.
Ich heiße Alex, bin 53 Jahre alt, komme aus dem Ort Münster.
Habe hinter mir schon 3 schwere OP auf Aorta.
Jetzt stehe ich von einem erneuten OP, aber ich bin am Zweifeln ob das überhaupt lohnt sich. Zuerst das Alter, 53 Jahre ist schon für Marfan Patienten ein langes Leben.
Habe im Jahr 1995 meine erste Notfall OP auf Herzklappe bekommen, dann im UNI Klinik Münster im 1998 Aorten Bogen Ersatz und 2004 Bauchaorta operiert. Jetzt bei Marfan Sprechstunde im Münster man stellte fest, dass meine gesamte Bogenaorta bis zum Hals erneut ersetzt muss.
Hier mein Befund: „Zustand nach klappentragendem Aorta ascendens Ersatz bei Stanford A Dissektion. Der Ersatz hat proximal Anschluss an das anteilig erhaltene falsche Lumen bei Abgang der linken Koronararterie aus dem falschen Lumen (9/98). Dieses zeigt sich zu 2016 grösenprogredient mit aktuell maximal 5 x 5 cm. (9/92; vormals maximal 3,6 x 4,4 cm. in 6/171).“
Man bot mir eine OP, aber die OP wird schwieriger als vorherige, weil meine Aortenbogen ist schon operiert und verklebt. Allein die Verklebung (Entfernung) konnte zu Komplikationen führen.
Also stehe ich jetzt vor eine große Entscheidung.
Wer hat etwas Ähnliches erlebt, eine erneute Operation des Aortenbogens?

Alex
Beiträge: 2
Registriert: 11 Feb 2018 09:38

Re: Erneute komplette Aortenbogen Ersatz.

Beitrag von Alex » 16 Feb 2018 08:15

Hallo, zusammen!
(Entschuldigung für mein Deutsch, ich komme aus Russland)
Ich war heute bei meinem Hausarzt, er hat das Bericht aus Münster über meine empfohlene OP gelesen. Und er bot mir eine zweite Meinung zu holen, hat mir eine Klinik im Hannover empfohlen.
Was meint Ihr macht das ein Sinn?

Ist jemand der im Uni Klinik Münster (Westf.) auf Aorta bogen operiert?
Vielen Dank im Voraus!

Antworten