Störende Herzrhythmusstörungen

Herz / Kreislauf
Antworten
adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Störende Herzrhythmusstörungen

Beitrag von adminmarfan » 13 Jun 2012 12:34

Hallo,



vielleicht gings schonmal jemandem so wie mir:

Habe einen Aortenersatz nach David vor 7 1/2 Jahren gehabt. Seither hatte ich verschiedene Medikamente, die ich nie richtig vertragen hatte. Seit einem Jahr nehme ich keine Medikamente mehr, ging alles gut, bis vor 14 Tagen. Seither habe ich plötzliche massive Herzrhythmusstörungen rund um die Uhr, mir tut das Herz schon wie ein Muskelkater weh vom "Rumschlagen" des Herzebeutels.

Habe den Blutdrucksenker (Antagonist) schon in doppelter Dosis wieder angefangen, hilft aber nicht mehr, das Herz im Rhythmus zu halten.

Mein Arzt ist im Urlaub, 4 von mir angerufene Kardiologen lehnten es ab, mich zu untersuchen, trotz meiner Dringlichkeit, und der Vertreter meines Hausarztes meinte, wenn ich jetzt die 14 Tage noch nicht gestorben bin, sind es wohl harmlose Herzrhythmusstörungen, ich solle mich an sie gewöhnen. Er verschrieb mir einen leichten Betablocker, der im Beipackzettel als Nebenwirkung "Herzrhythmusstörungen" beinhaltet, nehme diesen demzufolge momentan lieber nicht aus Angst, dass alles noch schlimmer wird.

Fühle mich ganz elend mit den Störungen. Hat jemand schon ähnliche Erfahrugen gemacht und kann mich vielleicht beruhigen, dass sich das vielleicht wieder legt?

Oder was das sein könnte?

Danke fürs Antworten!

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Beitrag von adminmarfan » 13 Jun 2012 12:34

Hallo Engel07,
ich habe vor 2 Jahren einen Aortenersatz bekommen und habe ständig Probleme mit Schwindel und Sehstörungen. War schon bei einigen Ärzten, doch helfen kann mir da niemand. Der Auslöser soll wohl Stress sein.
Wenn du keinen Termin beim Kardiologen bekommst, wie sieht es denn da mit Krankenhaus oder Hausarzt/Internisten aus? Mein Hausarzt ist Internist und macht notfalls mal ein 24 Stunden-EKG oder Blutdruckmessung.
Wenn so eine "Kontrolle" positiv ist, fühlt man sich ja auch wieder besser.
Ich habe auch oft das Gefühl, wenn ich zur Ruhe komme, dass das Herz wahnsinnig stark pumpt.
Hast du vielleicht auch ein wenig viel Stress?

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Beitrag von adminmarfan » 13 Jun 2012 12:34

Hatte kurz nach meiner Op Vorhofflimmern, da ging es mir richtig schlecht, hatte keinen Apetit, war ruhelos. War zu der Zeit noch in Reha, ging zum Arzt, der mir dann gleich ne Spritze verpasste und mir etwas gegen Herzrhythmusstörungen verschrieb. Die mußte ich noch ein halbes Jahr nehmen. Seitdem ist nix mehr aufgetreten.
Du mußt auf jeden Fall Klarheit bekommen, würde ins Krankenhaus gehen. Alles Gute!

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Beitrag von adminmarfan » 13 Jun 2012 12:34

Mit meinem Laienwissen würde ich sagen, das geht gar nicht.
Die Herzrhythmusstörungen bringen die Gefahr der Entstehung von Blutgerinnseln mit sich und müssen unbedingt beahndelt werden.
Im Zweifelsfall würde ich, wie madeleine schreibt, den Hausarzt aufsuchen, der notfalls eine Krankenhauseinweisung veranlassen muss.

Antworten