Seite 1 von 1

Propranolol?

Verfasst: 12 Dez 2017 18:39
von Angsthase50
Hallo

ich habe schon als Jugendlicher erhöhten Blutdruck und der wurde behandelt bis 2012 ( glaube von 1996 an ) mit Propranolol.Meine Aorta am herzen war 2012 42 mm.Habe dann den kardiologen gewechselt und 2016 hat dieser 45 mm gemessen und heute 48 mm

ich bin wie gesagt bis 2012 mit Propanolol behandelt worden und dann wurde auf Valsartan und Nebilvol umgestellt da es moderner wäre und weniger Nebenwirkungen hat.Meint ihr dass diese Umstellung zu einem Wachstum der Aorta geführt hat?
48 mm sind ja schon ganz schön heftig und ich weiss nicht ob ich mich mit jährlicher Kontrolle zufrieden geben sollte?

Re: Propranolol?

Verfasst: 21 Dez 2017 20:27
von Gismo
Hallo Ansthase,
wirst du in einer Marfan-Sprechstunde behandelt?
Dort gibt es Spezialisten, die sich mit der Erkrankung ganz genau auskennen und können deine momentane Situation besser einschätzen, als ein Kardiologe, der nicht so häufig mit Marfan-Patienten Kontakt hat.
Es wäre gut, wenn man sich regelmäßig in einer Marfan-Sprechstunde vorstellt und auch zusätzlich in der Nähe des Wohnortes einen Kardiologen hat, den man kurzfristig kontaktieren kann. Wenn du dir in der Behandlung deines jetztigen Arztes unsicher bist, kannst du dir auch eine Zweitmeinung einholen.
Kleinere Differenzen können schon einmal bei den Messungen vorkommen. Z.B. schon alleine dadurch, dass ein anderer Arzt den Wert mißt, ein anderes Gerät benutzt wird oder auch nicht hundertprozentig die gleiche Stelle gemessen worden ist.
Wirst du auch regelmäßig im MRT untersucht?
Fragen zu Medikamenten kann dir leider nur ein Arzt beantworten. Die Marfan-Patienten nehmen oft sehr unterschiedliche Medikamente und Dosierungen ein. Daran solltest du dich nicht orientieren.
Liebe Grüße Gismo

Re: Propranolol?

Verfasst: 27 Dez 2017 12:36
von Angsthase50
Bisjetzt ist nicht klar ob ich Marfan habe aber die Anzeichen habe ich zum Teil
-Leistenbruch als Kind
Skoilose und Kyphose
In letzter Zeit immer stärker werdende Kurzsichtigkeit
Aortaerweiterung

Im Februar stelle ich mich in der Marfansprechstunde amKlinikum Stuttgart vor da heidelberg keineLust hatte zu antworten

Re: Propranolol?

Verfasst: 06 Mär 2018 16:21
von Angsthase50
Das Ergebniss meines gentests ist da.Es wurde keine Mutation gefunden.
Ich war überrascht dass es so schnell ging da es oft heisst dass es 2-3 Montae dauert.
Weiss nun nicht ob ich noch *Watchful waiting * machen soll