Unterschiedliche Untersuchungsergebnisse?

Herz / Kreislauf
Antworten
adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

Unterschiedliche Untersuchungsergebnisse?

Beitrag von adminmarfan » 23 Aug 2006 15:04

Ist es möglich, daß die Untersuchungsergebnisse von Echo zu MRT-Aufnahme um 3mm abweichen können (in 2 Wochen)? Gibt es eine wirklich sichere Untersuchungsmethode? Sagt bitte nicht Schluckecho!

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

RE: Unterschiedliche Untersuchungsergebnisse?

Beitrag von adminmarfan » 23 Aug 2006 15:04

Also ein Schluckecho bringt schon genaue Ergebnisse, ist ja auch nicht so schlimm wie es sich anhört.
Gruß
edumo

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

RE: Unterschiedliche Untersuchungsergebnisse?

Beitrag von adminmarfan » 23 Aug 2006 15:04

Hi,

ich musste mir auch sagen lassen, dass solche Abweichung zwischen den Untersuchungsmethoden normal sind. Allgemein schwanken die Werte bei mir. Aber es kann ja eigentlich nicht sein, dass sich eine z.B. eine Erweiterung zurückbildet. Von daher sollte man sich über ein paar Millimeter Schwankung, auch zwischen den Jahren, wohl nicht so die Gedanken machen.

Ein Schluckecho soll übrigens bei Marfis gar nicht so angebracht sein, da unsere Gefäßwände instabiler sind als bei "normale" Menschen und beim Schluckecho leichter verletzt werden können.

Gruß
Steffi

adminmarfan
Site Admin
Beiträge: 4067
Registriert: 26 Mär 2017 19:07

RE: Unterschiedliche Untersuchungsergebnisse?

Beitrag von adminmarfan » 23 Aug 2006 15:04

Original von altesforum
Ist es möglich, daß die Untersuchungsergebnisse von Echo zu MRT-Aufnahme um 3mm abweichen können (in 2 Wochen)? Gibt es eine wirklich sichere Untersuchungsmethode? Sagt bitte nicht Schluckecho!
Abweichen schon aber das genauste Ergebniss bekommt man bei einem MRT.
So schlimm ist das Schluckecho nicht. Man muß sich nur ein wenig überwinden und dann geht das schon. Außerdem wird der Rachenraum mit einem Spray betäubt. Wenn man sich dann trotzallem nicht überwinden kann, dann besteht auch die Möglichkeit einer lokalen Betäubung. Jedoch darf man danach 24 h kein KFZ bewegen.

;)

Antworten